Home
Hüttenwart Portal
Berghütten Jobportal

Berghüttenfenster aktuell
Schweizer Berghütten
Berghütten Verkauf
Berghütten Miete

Links zur Bergwelt
Veranstaltungen

Sommersport
Wintersport
Wanderwege
Velowege
Wetterbulletin

Kontakt
Sitemap
Sponsoren
Impressum

 

 


Mit dem Velo in die Berge

Kaum werden die Tage wieder länger und die Nächte kürzer, zieht es die Schweizer raus in die Natur:
Mit den aufkeimenden Frühlingsgefühlen steigt vielerorts die Lust auf sportliche Freizeitaktivitäten in den Bergen. Vor allem Velofahrer können es kaum erwarten, endlich wieder in die Pedale zu treten, allerdings müssen sie ihre Räder erst noch auf Vordermann bringen.

Velojacken vom Profi
Bild: © Pixland/Thinkstock

Nachdem ein Velo den Winter über im Keller oder in der Garage stand, sollte es einem Frühjahrscheck unterzogen werden. Es sollte geputzt, geschmiert und anschliessend geprüft werden, damit beschädigte Bauteile ggf. repariert oder ersetzt werden können – bevor sie in den Bergen die Sicherheit des Fahrers gefährden. Wie man sein MTB wieder auf Vordermann bringt, erklären wir im nächsten Absatz.

Aber nicht nur das Velo sollte für die Berge fit gemacht werden, sondern auch die Ausrüstung. Hat sie den Winter über stark gelitten, findet man neue Bike-Bekleidung und wetterfeste Outdoorjacken im Onlineshop von Transa. In der Kategorie "Zubehör" gibt es ausserdem Werkzeug und Navigationsgeräte für die Tour im Freien sowie Sonnen- und Insektenschutzmittel.

Das Mountainbike im Frühjahrscheck

Um das Velo von grobem Schmutz zu befreien, braucht man lediglich einen Eimer mit lauwarmem Wasser und einen Schwamm. Geht es darum, hartnäckigen Dreck zu entfernen, kann man auch zu einem speziellen Fahrradreiniger und einer Waschbürsten greifen. Danach trägt man noch eine Schutzpolitur auf, um die Oberflächen zu pflegen.

  1. Wurde das MTB im Winter viel benutzt, sollte auch die Kette gründlich gereinigt werden – zum Beispiel mit einem Entfetter, der Ölrückstände ganz leicht entfernt. Danach sollte die Kette noch mit Sprühöl neu geschmiert werden, welches im Übrigen auch dafür genutzt werden kann, um die Gangschaltung zu ölen.
  2. Als nächstes sollten die Schrauben der tragenden Bauteile (u.a. Vorbau und Lenker oder Kettenblätter) überprüft und ggf. festgezogen werden, wenn sie lose sind – aber Vorsicht: bei Bauteilen aus Carbon muss das angegebene Drehmoment beachtet werden! Um herauszufinden, ob noch eine Verbindung locker ist, kann das Velo etwas angehoben und fallengelassen werden.
  3. Zu guter Letzt müssen die Reifen aufgepumpt werden, denn sie haben den Winter über sicherlich an Luft verloren. Fehlt nur noch die Bremsanlage, welche vor der ersten Fahrt in die Berge gecheckt werden sollte. Sind die Beläge von Felgenbremsen und Scheibenbremsen abgenutzt, müssen sie unbedingt gegen neue ausgetauscht werden.
Wasserfeste Jacken


 

 

 

 

 

 

 

Velobekleidung