urlaub

Home
Hüttenwart Portal
Berghütten Jobportal

Berghüttenfenster aktuell
Schweizer Berghütten
Berghütten Verkauf
Berghütten Miete

Links zur Bergwelt
Veranstaltungen

Sommersport
Wintersport
Wanderwege
Velowege
Wetterbulletin

Kontakt
Sitemap
Sponsoren
Impressum

 

 


Optimal ausgestattet für den Wintersport

Wer Wintersport macht, sollte auf eine entsprechende Ausstattung und vor allem auf die passende Bekleidung achten, um einen höchstmöglichen Schutz zu gewährleisten. Was beim Wintersport nicht fehlen darf und worauf bei der Auswahl geachtet werden sollte, wird im folgenden Ratgeber erläutert.

Optimal ausgestattet für den Wintersport

Der Wintersport ist für viele ein leidenschaftliches Hobby. Die Berge, der glitzernde Schnee, der strahlende Sonnenschein und der blaue Himmel üben auf sie eine absolute Faszination aus. Doch es ist wichtig, auf funktionale Winterbekleidung zu achten. Bei Outdooraktivitäten wie Laufen, Wandern, Skifahren oder Snowboarden ist es besonders wichtig, sich vor den Witterungseinflüssen wie Kälte, Wind, Schnee und Regen zu schützen. Dazu gehören nicht nur im Skisport beispielsweise eine wind- und wasserdichte Hose und Jacke, sondern auch die Kleidung darunter spielt eine überaus wichtige Rolle. Es gibt hochwertige Funktionsunterwäsche bei Engelbert Strauss. Dazu gehören Longsleeve, Long-Pants, Thermo-Oberteile und Thermo-Leggings. Die angenehm wärmende Funktions-Unterwäsche ist die perfekte Wahl für die kalte Jahreszeit.
Die angeraute Innen-Textur bietet eine optimale Wärmeisolation und verhindert ein Auskühlen der Muskulatur. Gleichzeitig ist das Gewebe sehr atmungsaktiv, sodass ein hervorragender Feuchtigkeitstransfer garantiert ist. Die Haut bleibt dadurch trocken und schweissfrei und die körpereigene Temperatur bleibt erhalten. Funktionswäsche ist bequem und steigert den Komfort.

Bei Wintersportbekleidung auf gute Isolation achten

Softshell-Bekleidung ist ideal für aktive Wintersportler. Dank der ergonomischen Schnitte wird für genügend Bewegungsfreiheit gesorgt. Zudem verfügt sie über eine optimale Wärmeisolation, um den Körper auch bei extremen Witterungsbedingungen vor einer Auskühlung zu schützen. Neben der Wärmeleistung ist bei der Kleidung auch eine Atmungsaktivität sehr wichtig, damit die Feuchtigkeit vom Körper gut abtransportiert wird. Die warme Luft staut sich somit im Inneren der Bekleidung nicht auf, denn dies würde zur Überhitzung des Körpers und zur Bildung von Transpirationsfeuchte im Inneren führen. Da beim Wintersport mit Regen, Schnee und Wind gerechnet werden muss, müssen die Kleidungsstücke wind- und wasserabweisend sein und schnell trocknen. Am besten ist, um nicht zu frieren, ein perfekter Zwiebellook, für den eine zweite Kleidungsschicht sorgt und den Körper vor dem Auskühlen schützt. Hier kommt wieder die Funktionsunterwäsche ins Spiel. Vor allem bei Minusgraden sollte zusätzlich eine lange Unterhose angezogen werden. Auch Handschuhe, Mütze sowie warme Socken und Schuhe dürfen nicht fehlen, denn diese empfindlichen Körperteile kühlen ebenfalls schnell aus und in der Folge friert der gesamte Körper. Komplettiert wird die Ausrüstung für den Wintersport, falls erforderlich, durch einen Helm und eine Skibrille.

Quelle: © Pixabay

Fazit

Zur Ausstattung für den Wintersport gehören wärmeisolierte und witterungsgeschützte Kleidungsstücke. Neben der entsprechenden Hose und Jacke ist es wichtig, auch auf eine unterstützende Unterbekleidung zu achten. Hier hat sich Funktionsunterwäsche gut bewährt. Die Besonderheit liegt in der thermoregulierenden Eigenschaft, dank derer die Körpertemperatur konstant gehalten wird. Die Wärme wird optimal gespeichert, bei einer gleichzeitigen Atmungsaktivität, sodass die Funktionswäsche genügend Luft durch die Materialien lässt, um ein starkes Schwitzen zu vermeiden.
Die Thermoleggings und -oberteile beispielsweise können unter den Hosen und dem Pullover getragen werden. Der leichte Stoff ermöglicht eine höchste Bewegungsfreiheit und was noch viel wichtiger ist, einen guten Schutz vor Kälte.


© bildfotograf.ch